Design Thinking for Services
29. Oktober 2016
Pressebericht Bezirksrundschau
7. Februar 2017

Rückblick 1. Summit4Innovation

Am 24. November 2016 fand sehr erfolgreich die erste Jahresveranstaltung des Linzer Vereins zur Förderung von Innovation bei Wissensdienstleistern, statt. Teilnehmer aus unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen genossen eine bunte Mischung an Vorträgen unter dem Motto „Erfolgreiche Dienstleistung durch Innovation“.

Der Gründer und Vorsitzende des Vereins Innovationsmanager DI Thomas Kasper eröffnete die Veranstaltung gemeinsam mit Herrn Wilhelm Steidl von der Sparkasse Oberösterreich, neben der Sparkassen Versicherung AG Vienna Insurance Group und der Business Upper Austria OÖ Wirtschaftsagentur GmbH einem der Sponsoren des Summit4Innovation.

Den Beginn machte der Autor, Coach und Unternehmer Hannes Treichl mit einem Impulsvortrag  zur für Innovation entscheidenden Frage „Wie kommt das Neue in die Welt?“. In einem sehr außergewöhnlichen Vortrag motivierte er zum Anders sein, zum Entdecken von Neuem und lud die Teilnehmer anhand unterschiedlichster Beispiele ein, Problemstellungen durch neue Blickwinkel zu sehen und so innovative Lösungen zu finden.

Anschließend erläuterte FH-Professorin Dr. Christiane Rau aus wissenschaftlicher Perspektive wie man für Kunden begeisternde Dienstleistungserlebnisse gestaltet, die echten Mehrwert bringen.

Mag. Elisabeth Nagel und DI Thomas Kasper präsentierten den Teilnehmern ein erfolgreiches Praxisbeispiel für eine innovative Dienstleistung in einer Rechtsanwaltskanzlei. Die neue Dienstleistung wurde aufgrund einer Kundenbefragung durch DI Kasper entwickelt. Im Vortrag wurde die dafür notwendige Vorgehensweise – von der Kundenbefragung über Ideenfindung zur Innovation –  sehr anschaulich dargestellt.

„Alle Innovationshebel im Griff! Tools zum Innovationserfolg.“ – abgerundet wurde dieser Praxisinput anschließend mit der Vorstellung einiger Innovationsmethoden von DI (FH) Maria Tagwerker-Sturm, Innovationsmanagerin und Bloggerin zum Thema Innovation.

Jede Innovation beinhaltet eine Veränderung eingesessener Strukturen. Genauso wichtig wie die Innovation selbst ist daher das Veränderungsmanagement. Ohne die Bereitschaft der Mitarbeiter zur Veränderung ist jede noch so gute Innovation zum Scheitern verurteilt. Dr. Konrad Breit, Consultant und Unternehmer, gab einen sehr interessanten Einblick in den Mythos „Change“ und erläuterte wie man in Unternehmen Veränderungsprojekte aufsetzt und durchführt, um sicherzugehen, dass diese von den Mitarbeitern auch mitgetragen werden.

Mag. Stefanie Gerhofer, Gründerin vom Büromanagement-Start-up Offisy GmbH, und Patrick Kirchmayr, Jungunternehmer der Zebra New Media GmbH, brachten anschließend den Start-up Spirit auf die Bühne. In einem sehr beachteten Vortrag zeigten sie, wie es Offisy mit durch die Zebra New Media und modernster Technik unterstütztem Vertrieb in kurzer Zeit von 50 auf mehr als 7.000 Kunden schaffte.

„Vom Spinner zum Winner“ hieß der mitreißende und begeisternde Keynote des Nachmittags. Der Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann ließ die Teilnehmer an seiner Lebens- und Erfolgsgeschichte teilhaben. Spannend und sehr authentisch zeigte er anhand seiner eigenen Geschichte die Erfolgsprinzipien eines innovativen und am Kunden orientierten Unternehmens und „Regelbrechers“.

Das Summit4Innovation begeisterte mit einem bunten Mix aus Vorträgen auf hohem Niveau zu unterschiedlichsten Themen. Die Beispiele aus der Praxis, die vorgestellten Methoden und Tools und insbesondere auch der Austausch mit den Vortragenden und den Teilnehmern untereinander, brachte viele interessante Erkenntnisse für die eigene Innovationsarbeit zu Hause.